MOMENTE: Volle Radwege (?)

Dieses Jahr ist es mir besonders aufgefallen und ich denke es geht nicht nur mir so. Die Beobachtung werden einige von euch bestimmt auch schon gemacht haben. Die Radwege sind voll! Lauter Radfahrer. Ob Pendler, Touren-Fahrer oder sonstige Radler, die Wege sind ziemlich voll. Das sind nicht nicht nur die Trassen und Radwege in der Stadt. Nein, auch die sonst abseits gelegenen Routen z.B. auf dem platten Land, wie etwa am Niederrhein sind gut befahren. Wo vor ein paar Jahren sich Fuchs und Hase noch alleine gute Nacht gesagt haben, gesellen sich jetzt noch ein paar Radler dazu. So lange das auch alles gesittet zugeht in der uns doch so geliebten Natur ist das nur positiv. Besonders schön ist es natürlich in den Städten, wo man deutlich den teilweisen Sinneswandel „weg von der Blechkiste und rauf auf’s Rad“ sehen kann. Viel mehr Pendler sind unterwegs. Ich sehe das zum Beispiel früh morgens. Da, wo ich vor ein oder zwei Jahren noch ziemlich alleine auf den Straßen unterwegs war, flitzen jetzt schon mal einige Radler durch die Gegend. Lobenswert! Denn angesichts der doch teilweise desolaten Rad-Infrastruktur kann man das meiner Meinung nach nicht deutlich genug hervorheben. Da kommt mir der Gedanke: was wäre möglich, wenn die hiesige Infrastruktur nur ein wenig besser wäre…? *Gedankenspiele*

Aber auch in den bekannteren Rad-Regionen sieht man immer mehr Radfahrer. Darunter sind mittlerweile auch eine beachtliche Anzahl von Touren-Radlern, die mit viel Gepäck für einige Tage ordentlich die Kette kreisen lassen. Die Angebote für die bekannten Bett+Bike-Betriebe werden auf Grund der erhöhten Nachfrage auch immer mehr. Das ist ebenfalls lobenswert, solange die Kriterien für einen solchen Betrieb auch richtig umgesetzt werden. Bei den meisten Betrieben sollte es aber so sein.

Auch die Fahrräder vor all den Ausflugslokalen haben enorm zugenommen. Bei schönem Wetter ist es manchmal wirklich schwer geworden noch ein Abstellplätzchen zu finden. Erwähnenswert ist hier auch, das man mittlerweile sich auf die Radler einstellt. So gibt es oft Ladestationen für e-Bikes (oder einfach höflich fragen hilft meist auch) oder auch Schlauch-Automaten für die kleine Panne nebst passendes Werkzeug, das zur Verfügung gestellt wird. Das ist im Falle eines Falles immer gut zu wissen.

 Doch bei all der euphorischen Stimmung hier im Text – gibt es auch etwas Negatives dabei?

JA! Wie so oft bei irgendwelchen „Trends“ gibt es auch hier schwarze Schafe unter den Radfahrern. Die, die meinen, irgendjemanden etwas beweisen zu müssen, stetig ihre ach so tollen Zeiten im Auge halten müssen und für eine hundertstel Sekunde schneller sein Passanten, Kinder und andere Verkehrsteilnehmer durch ihr rücksichtsloses Verhalten in Gefahr bringen. Sich selbst natürlich auch. Wenn dann noch so ganz toll vorbildlich und eiskalt vor Kinderaugen über rote Ampeln gerast wird hört der Spaß für mich dann auch auf! So gewinnt man keine Akzeptanz beim Miteinander im Straßenverkehr. Das stört und nervt mich doch sehr. Um es mal deutlich zu formulieren: das geht mir auf den Sack! Weil das dumme Verhalten allen anderen Radfahrern halt eben auch schadet.

Ein anderer Punkt ist der,  das unter den vielen „neuen“ Radfahrern leider auch einige dabei sind, die doch sehr unsicher auf ihren neuen Fahrrädern sind. Damit meine ich nicht nur die Damen und Herren der gesetzten Jahrgänge auf ihren neuen, blitzblanken e-Bikes. Nein, auch die jüngeren Generationen offenbaren einige Schwächen im Umgang mit diversen Radverkehrsregeln bzw. dem Straßenverkehr. Meine Hoffnung dahingehend ist, das sich bei öfteren fahren des Rades mehr Sicherheit einstellt. Es wäre sehr zu wünschen.

Genauso wünschenswert wäre es, wenn denn dann auch die Damen und Herren in der Politik endlich mal aufwachen würden und auf die „echte“ Mobilität der Zukunft reagieren würden. Und meist nicht nur irgendwelche abgedroschenen Phrasen schwingen würden. Flexibles Handeln, schnelle Lösungen. Das fände ich gut. Gucken, wo was gebraucht wird und dann MACHEN! Natürlich sollte der Bund dementsprechend auch endlich mal wesentlich das Budget dafür erhöhen! So blind kann man da oben einfach nicht sein um das aufkommende Bedürfnis so vieler Bürger einfach zu übersehen.

Über eure Sicht der Dinge wäre ich interessiert!

nach Oben


Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Paperblog

Subscribe in a reader

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s