Am Anfang steht das „W“

 Warum. Ja, was ist der Grund warum jetzt auch noch ich hier anfange, mein Senf in diesen Dschungel des Schreibens beizutragen? Ich würde sagen, zum einen ist es natürlich das Thema. Radfahren begeistert mich. Durch und durch. Nach meiner aktiven „Karriere“ im Fußball brauchte ich einen Ausgleich. Also was tun? Ab in den Keller, das alte Rad raufgeholt und los.

 Alles schön und gut, aber ich hatte immer im Hinterkopf, das das Ding eh wieder im Dunkeln des Kellers verschwinden würde, sobald ich zu sehr schwitzen müßte. Als Grund hätte damals nur ein noch so ein kleiner Hügel ausgereicht. Aber der kam irgendwie nie.
Auch nach sechs Wochen war davon noch keiner gefunden worden, der mich vom Radfahren abbringen könnte.

 Und die ganze Materie rund ums Rad wurde auch immer interessanter. So musste natürlich auch erstmal der nächste Zeitschriftenladen herhalten. Ich brauchte…Lektüre! Und siehe da, der Zeitschriftenhändler meines Vertrauens hatte einiges zu bieten. Sehr löblich! Wunderbar!

 Also flugs damit auf die Couch. So vertiefte ich mich also immer mehr in dieses Thema. Und fand es richtig spannend. Ja, das Rad war jetzt etwas, womit ich gut was anfangen konnte. Sportliche Betätigung, frische Luft und sooo viel zu entdecken in Stadt, Wald, Feld und Wiese. Sollte dies der Anfang einer langen Beziehung sein?

 So konnte es also nicht weitergehen. Für meine Touren in die Umgebung war mein Kettler City-Bike mit seinen 7 Gängen denkbar ungeeignet. Zwar hatte ich mittlerweile schon die ein oder andere Route gefahren, aber für etwas schlechteres Terrain war mein Rad einfach nicht ausgelegt.

 Über einen Freund stolperte ich dann über den Namen ROSE. Den meisten wohl ein Begriff. Also flux den dicken Katalog besorgt. Den wälzte ich von vorne bis hinten und zurück. Da waren viele schöne Räder dabei (leuchten in den Augen). Doch welches würde zu meinen Stil passen, zu meinem Fahrverhalten, zu meinen Touren? Welche Komponenten wären gut, welche weniger? Mein Gehirn ratterte unentwegt. Dann endlich, nach ein paar Wochen, wußte ich, welches Rad für mich in Frage kam. Doch das Wichtigste mußte noch geklärt werden:

WAS SAGT DAS HAUSHALTSINTERNE FINANZMINISTERIUM DAZU???

Um es kurz zu machen: die Verhandlungen waren erfolgreich. Die Auflagen? Habe ich schon vergessen…

 Mit voller Freude ging es dann zum Fahrradladen dieses Händlers in Bocholt. Ich wollte ein Rad, was auf mich zugeschnitten ist. Deshalb wurde ich vermessen um die Rahmengröße festzulegen. Die Beratung war sehr kompetent, so wie man das als Kunde gerne hat. Die Liste der Komponenten, die ich haben wollte, war lang. Aber es sollte ja ein Rad sein, das die nächsten Jahre einiges aushalten muß. Kompromisse wollte ich da ungern eingehen.

Am Ende kam dann ein Rad heraus, womit ich nach wie vor sehr zufrieden bin. Das ROSE Multisport 500 ist wie für mich gemacht. Ich setze mich drauf und fühle mich wie „angedockt“. Ich werde eins mit dem Rad. Klingt komisch, kommt dem aber sehr nahe wie ich mich auf dem Rad fühle. Ein tolles Gefühl. Und ich bin immer noch glücklich mit dem Rad! So sollte es ja wohl auch sein, oder?

UPDATE 18.01.2017

Mittlerweile ist das ROSE Multisport Geschichte. Viele Tausend Kilometer habe ich mit ihm abgerissen und dabei tolle Touren gemacht. Durch Dick und Dünn sind wir gegangen und immer ( jedenfalls meistens ) Spaß gehabt. Es war ein tolles, für mich persönlich schon legendäres Rad.

Doch mein, wie soll ich sagen, „Anforderungsprofil“ hat sich etwas geändert und ich möchte gerne auf mehrtätige Radtouren gehen. Somit brauchte ich nun ein neues Fahrrad, das zum Beispiel mehr Gepäck verträgt. Das Ergebnis meiner Suche habe ich ja bereits auf meiner Seite erörtert, möchte also hier gar nicht mehr so darauf eingehen.

 Das neue ROSE Black Creek-6 wird mir nun also treu zur Seite stehen. Das liessen die ersten Kilometer schon andeuten. Das wird noch eine richtige Gaudi…

 Meine Leidenschaft für das Radfahren hat in all der Zeit immer mehr zugenommen. Es gibt so viele hochinteressante Themen rund um unser Hobby. Davon möchte ich euch auch weiterhin berichten. Ob es meine Touren sind, es um Verkehrspolitik geht oder um neue Produkte, die meine Aufmerksamkeit erregt haben. Dies wird es weiterhin auf meinem Blog geben. Diese Leidenschaft mit Gleichgesinnten teilen macht enorm Spaß. Also radeln wir immer weiter! Auf geht’s!

bikingtom

Blogverzeichnis


TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Paperblog

Subscribe in a reader


Donate with PayPal

Ein Kommentar zu “Am Anfang steht das „W“

  1. Pingback: Neue Blogvorstellung: bikingtom.com » Blogger United

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s