• Bretagne,Radtouren,Fahrrad
    TOUREN

    Radtouren in der Bretagne

    Somme, Sonne, Urlaubszeit. In der Corona-Zeitrechnung ist es an der deutschen Nord- und Ostseeküste rappelvoll, dicht an dicht wird sich an den Stränden gedrängt. Am Ballermann auf Mallorca sind wieder nicht zu belehrende Partypeople unterwegs, deren Verstand leider zu häufig der Unvernunft unterliegt. Doch was ist die Alternative zum Urlaub an unserer heimischen Küstenregion oder den Partyhochburgen Mallorcas? Wo kann man jetzt noch hin?  Ich war vor ein paar Jahren schon einmal in der nördlichen Bretagne in Frankreich. Zur Urlaubszeit gab es dort erfreulicherweise Strände, die waren kaum besucht und oftmals wie leergefegt. Ein (Urlaubs-)Paradies. Daher fiel es nicht schwer, das Fahrrad erneut aufzuladen, die Koffer zu packen und sich…

  • TWIST BOTTLE 590,Trinkflasche
    TEST

    Getestet: Die neue FIDLOCK TWIST Bottle 590

    Sommer, Sonne, Radfahren. Wenn es warm ist, soll man genug Wasser trinken. Gerade beim Radfahren sollte man darauf achten, regelmäßig genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dafür gibt es zahlreiche Trinkflaschen, die meistens in den passenden und ins Auge fallenden Halterungen geschoben werden, die am Rahmen montiert werden. Einen anderen, dezenteren Ansatz bietet dagegen das System von FIDLOCK mit der neuen TWIST Bottle 590. FIDLOCK, Spezialist aus Hannover für „magnet-mechanische Verriegelungstechnologie“, wie die Firma sich offiziell betitelt, bietet mit der TWIST Bottle 590 eine, wie ich finde, attraktive Lösung an. Ich durfte das System auf Herz und Nieren prüfen und war ehrlich gesagt zunächst etwas skeptisch. Die Trinkflaschen sollen nur…

  • Radfahren,Papa,Vater
    MOMENTE

    Papa war mein Held

    Lange habe ich überlegt, ob ich diesen Artikel schreiben und veröffentlichen will. Es fällt mir nicht leicht, weil er wahrscheinlich sehr emotional, persönlich, voller Trauer und Melancholie sein wird. Normalerweise sollte man ja auch nicht alles im Detail und dermaßen intim öffentlich schreiben. Ein guter Freund, den ich deswegen zu diesem Text um Rat gefragt habe und dessen Meinung ich sehr schätze, sagte zu mir wortwörtlich: Scheiss drauf, so ist das Leben und du machst das Beste aus seinen Fußstapfen! Genauso ist es. Deshalb ist das also ein Stück Bewältigung meines momentanen Gemütszustands. Ich war immer ein Papa-Kind. Und Papa war mein Held...

  • TOUREN

    Den Monte Grappa mit dem Rennrad wie im Rausch hinauf

    Diesen Bericht über meine Radtour mit dem Rennrad, hinauf zum Monte Grappa hatte ich schon länger im im Kopf. Von diesem Berg, gelegen in den südlichen Ausläufern der Dolomiten, hatte ich zum ersten Mal auf dem Blog von Torsten Frank gehört. Dort hatte er ein wahnsinnig mystisches und spirituelles Foto veröffentlicht, das ihn oben bei der Ankunft am Checkpoint des Transcontinental Race an der kleinen Kapelle zeigt. Für mich eines der großartigsten Fotos, die ich zum Thema Radfahren und Bikepacking jemals gesehen habe! Ich konnte Torsten nach dem Race interviewen und durfte das Foto dazu verwenden. Schaut es euch an, dann wisst ihr, was ich meine! Seitdem schwirrte der Gedanke, dort…

  • Cyclingworld,Areal Böhler,bikingtom
    INFO,  GEWINNSPIEL

    Vorfreude auf die CYCLINGWORLD 2020

    Was kann ich eigentlich noch zur CYCLINGWORLD Düsseldorf schreiben, der Fahrradmesse für feinste Radkultur, was ich nicht bereits zu den ersten drei Ausgaben geschrieben habe? Es fällt schwer, tatsächlich noch Worte für diese „Fahrrad-Messe” zu finden. Lobhudelei, Entusiasmus und schmeichelnde Worte wären da gar nicht so abwegig. Doch ich kann die CYCLINGWORLD Düsseldorf ganz einfach und simpel mit zwei Worten beschreiben: einfach schön! Was kann man also überhaupt noch besser machen?...

  • Logbuch, bikingtom
    Logbuch

    Logbuch #09.02.2020

    Der Orkan „Sabine” fegt gerade über Deutschland. Es ist gerade besser nicht mit dem Rad zu fahren. Es sei denn, man möchte lernen wie man mit dem Fahrrad fliegen kann. Und durch die Wälder zu heizen wäre jetzt nun durchaus gefährlich. Muss man dann auch mal gut sein lassen. So kann ich an dieser Stelle nochmal im Logbuch etwas über die vergangenen Tage reflektieren. Und die hatten es mal wieder in sich. Über mangelnde Abwechslung kann ich mich hinsichtlich des Radfahrens nicht beklagen. Jeder Tag scheint irgend etwas für mich bereitzuhalten. Ob positiv oder negativ ist dabei egal. Zu meiner Freude kam jedoch die Zusage als Ambassador für eine Firma…

  • Logbuch, bikingtom
    Logbuch

    # 21.01.2020

    2020 hat gerade erst angefangen und mir schwirren schon wieder so viele Dinge durch den Kopf. Radfahren kann mich tatsächlich wahnsinnig fesseln. Und manchmal auch wahnsinnig machen. In erster Linie habe ich - ja, ich - nun auch angefangen auf dem Rollentrainer zu trainieren. Das, was ich eigentlich nie machen wollte. Aber das habe ich ja beim Radfahren schon oft gesagt. "Ein Rennrad brauche ich niemals!", so meine Aussage von vor nicht allzu langer Zeit. Und schwupps, stand eins im Keller. Da hatte es mich gepackt und ich bin in die Materie eingetaucht...

  • Radentscheid Essen, bikingtom
    INFO

    Der Radentscheid Essen soll kommen

    2020 soll das Jahr des RadEntscheids Essen werden! Das jedenfalls nimmt sich das junge Bürger*innenbegehren unter dem Motto mit dem Hashtag "#essensteigtauf” vor: rund 90 Aktive arbeiten mit Volldampf daran, die Straßen der Stadt Essen fahrradfreundlicher zu gestalten. Ein ambitionitiertes Projekt und doch machbar. Eine Vorstellung...

  • Festive500,Strava,Radfahren
    MOMENTE

    Wie ich die Festive500 erlebte

    Wie bekloppt muss ich eigentlich sein? Wieso setze ich mich ausgerechnet zwischen Heilig Abend und Silvester auf’s Rad um in der Zeit 500 Kilometer abzustrampeln? Irgendwie hat mich die #Festive500 genannte Challenge der britischen Radsportbekleidungs-Firma Rapha in ihren Bann gezogen. Harte Männer und natürlich auch Frauen (!!!) , die jeglicher Witterung trotzen, die keinen Schmerz kennen und heroisch durch die einsamen Landschaften dieser Erde pedalieren. Die ihre ureigensten Grenzen überwinden und tapfer im Schweiße ihres Angesichts die Leiden und Entbehrungen qualvoller Strecken ertragen. Nur für ein Ziel, die Festive500 zu schaffen. Kitschromantik und Abenteuer, so könnte man die Challenge auch beschreiben...

  • Logbuch, bikingtom
    Logbuch

    #15.12.2019

    Wahnsinn! Wahnsinn, wie manchmal die Zeit verfliegt. Der letzte Logbuch-Eintrag ist ewig her. November 2018! Bitte? Wie konnte mir das passieren? Habe ich da etwa dermaßen gepennt und diese zarte Pflänzchen von Kolumne derart vernachlässigt? Ist in all der Zeit etwa nichts beim und während des Radfahrens oder auch danach und davor geschehen, worüber ich hätte schreiben können? Nichts, was relevant für das Logbuch gewesen wäre? Das ist so natürlich nicht richtig. Dies ist vielleicht auch etwas zum schmunzeln...