Essener Lastenrad-Projekt, bikingtom, Mieten
INFO

INFO: Das Essener Lastenrad-Projekt und was ich damit zu tun habe

Seit ein paar Wochen gibt es in meiner Heimatstadt Essen jetzt auch ein Lastenrad-Projekt. Das Projekt, das durch Rad-Initiativen wie dem ADFC-Essen, Velocity Ruhr oder transition town-Essen im Wandel, ins Leben gerufen wurde, startet jetzt endlich richtig durch. Gefördert unter anderem vom Bundesumweltministerium, wurde es eigentlich schon im Rahmen des Grünen-Hauptstadtjahres 2017 „eröffnet“. Und auch wenn nicht alles rund läuft in der Stadt Essen zum Thema Radverkehr, soll dieses Projekt dazu dienen die Menschen zu sensibilisieren und die kurzen Wege im Alltag wie z.B. zum Einkaufen mit dem Rad zu absolvieren und so klimafreundliche Mobilität zu fördern.

Und was gibt es da besseres als ein Lastenrad, auf dem man viel mehr verstauen kann als man meint?! Ob Getränkekisten, Altpapier, Baumarkt-Utensilien, Einkaufstaschen aller Art… es gibt fast keine Grenzen! Integriert ist sogar bei einigen Rädern ein Kindersitz mit Anschnallgurt. Kinder können somit auch sicher zur Schule oder zum Kindergarten gebracht werden!  Und was ich toll finde ist, das an diesem Projekt Leute mit Herzblut gearbeitet haben und es somit überhaupt erst möglich gemacht haben! Es ist eine ganz hervorragende Chance so ein Gefährt endlich einmal selber auszuprobieren!

Essener Lastenrad-Projekt, bikingtom, Mieten
Fahren wie auf Schienen! Zumindest Güter aller Art kann das Lastenrad transportieren!

Das coole ist, die ganze Ausleihe ist für lau, also kostenlos! Spenden darf aber jeder gerne für dieses Projekt. Natürlich nur wenn er möchte! →   Auf der Web-Seite des Projekts  ← gibt es bis zu 8 (!) Lastenräder zum mieten, dazu gibt es sogar noch teilweise robuste Anhänger, falls weiterer Bedarf da ist. Und da komme ich jetzt nun auch ins Spiel. Denn ich bin ebenfalls in dieses Lastenrad-Projekt involviert und biete als eine Vermiet-Station im Essener Westen diese Ausleihe an! Über die Buchung auf der Homepage des Lastenrad-Projekts gibt es alle weiteren Informationen dazu, wie die der Locations der einzelnen Vermiet-Stationen oder die technische Ausstattung der Räder.

Die Lastenräder der dänischen Marke Larry vs. Harry sind weithin bekannt und es gibt zahlreiche Fans dieser Kultmarke, so muss man es schon sagen. Das Modell Bullit ist das Aushängeschild und hat ein maximales Gesamtgewicht von 180 kg! Ausreichend um alle Wocheneinkäufe problemlos zu erledigen. Ich kann es euch nur ans Herz legen, diese Räder einmal auszuprobieren. Schaut einfach mal auf die oben genannte Homepage und zögert nicht das Angebot mal zu testen! Auch ich werde von Zeit zu Zeit Neues hier oder auch auf meinem INSTAGRAM-Account oder bei facebook  posten! Seid also gespannt und bleibt neugierig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgt mir doch gerne auf meinem Blog per email oder RSS-Feed

Blogverzeichnis

Paperblog

Blogverzeichnis

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

3 Comments

  • alex

    So Lastenräder kommen immer mehr. In Wuppertal, bei der Anfahrt zu einer Klinik hatte ich mal eine Erscheinung. Er kommt vor mir quer und fährt die Steigung hoch, die ich mit dem PKW zu bewältigen hatte. Er also mit dem Lastend die Kuppe hoch und ich staunte nur, wie locker er da hoch ist.

    Zuerst dachte ich noch, der macht das auch nicht zum ersten mal, war dennoch verwundert wie locker er den Berg hoch ist. Ich meine so Lastenräder wiegen ja auch leer schon ein wenig mehr. Als ich dann in der 30ziger Zone an ihn herankam, er aber die fast 30km/h locker strampelte, erkannte ich den Grund für seinen Wahnsinn-Speed. E-Power war montiert. Irgendwie war ich beruhig und meine innere Radfahrkarriere beschwichtigt.

Kommentar verfassen