• Rennrad,Grand Hotel Terme della Fratta,Emillia Romagna,Italien,Urlaub,Fahrrad
    MOMENTE

    Mit Rennrad und Familie in der Emilia Romagna

    Nachdem ich dieses Jahr bereits ja schon einmal kurz in der Emilia Romagna in Italien war, führte es mich auf Einladung erneut für ein paar Tage mit dem Rennrad in diese Region. Eine Möglichkeit, die Vorzüge dieses herrlichen Landstrichs nun noch besser kennenzulernen. Und wie sich herausstellen sollte, auch besonders zu schätzten.  Mit dabei war meine Familie, denn es galt ebenfalls herauszufinden, inwieweit das Rennradfahren oder Radfahren im Allgemeinen im Urlaub kompatibel zum Familienleben sein kann. Quasi ein Test also. Wie es meiner Familie aus Sicht meiner Frau erging, erfahrt ihr von ihr am Ende dieses Berichts. Dazu gibt es noch weitere Infos. Ihr dürft gespannt sein! Ausgangspunkt in dieser…

  • Cycling,Chicago,Fahrrad,Bike,bikingtom
    TOUREN

    Chicago – The Windy City

    Chicago. Die „Windy City“ am Lake Michigan. Die US-Großstadt hat ähnlich viele Einwohner wie Toronto (siehe meine Tour dort), nämlich 2,7 Millionen, wobei im Großraum der Stadt rund 10 Millionen Menschen leben! Damit ist sie die drittgrößte Stadt der USA. Berühmte Persönlichkeiten wurden hier geboren. Ernest Hemingway zum Beispiel. Oder Walt Disney. Nicht zu vergessen der ehemalige US-Präsident Barack Obama, der mit dem Wahl-Slogan „Yes, we can“ die Menschen (nicht nur) in Amerika begeisterte.  Außerdem ist die Metropole bekannt durch ihre Profi-Sportclubs, wie den „Chicago Bulls“ (Basketball), den „Chicago Cubs“ (Baseball) oder den „Chicago Bears“ (Football). Großartige kulinarische Genüsse bietet die Stadt mit dem „Taste of Chicago“, dem größten Food-Festival…

  • Stevens Stelvio,Test,Rennrad,Praxis
    TEST

    Das STEVENS STELVIO in der Praxis

    Ich bin ganz ehrlich. Wer mir vor einem Jahr gesagt hätte, das ich zusätzlich zu meinen anderen Fahrrädern noch ein Rennrad fahren würde, den hätte ich erst ausgelacht und als nächstes ungläubig den Kopf geschüttelt. Doch irgendwann im letzten Herbst fing mein Interesse am Radrennsport an zu wachsen. Diverse Berichte und irgendeine Reportage im Fernsehen lenkten meine Aufmerksamkeit auf sich und ich vertiefte mich ein wenig mehr in die Materie. Die Geschichten um die Legenden des Radsports faszinierten mich auf Anhieb. Und die Entwicklung der Rennrad-Technik fand bei mir ebenfalls einen gewissen Anklang. Und so kam wie es kommen musste. Eines Tages kam der unweigerliche Wunsch auch so eine Maschine…

  • Emilia Romagna,Cycling,Fahrrad,Italien,Gran Fondo Del Capitano,bikingtom
    MOMENTE

    Radfahren in der Emilia Romagna – Teil 2

    Dies ist der zweite Teil einer Geschichte ( von zwei ) übers Radfahren mit Profis, eines tollen Gran Fondo, über „Cycling Friendship“, Dolce Vita und eine herrliche, noch zu entdeckende  Region in Italien. Und ja, dies ist Werbung, da es eine bezahlte Blogger-Reise war! Trotzdem schreibe ich ausschließlich nur aus MEINER Sicht und erzähle euch von MEINEN Eindrücken. Zugegeben, das war schon ein beeindruckendes Erlebnis… Gerade der Sonntag mit dem Gran Fondo Del Capitano war etwas ganz besonderes für mich. Doch zuvor mache ich noch einen kleinen Sprung zurück zum Vortag. Nachdem ich nämlich nach der Ausfahrt mit Alessandro und Riccardo zurück am Hotel war, wartete dort schon David aus Kanada…

  • Emilia Romagna,Cycling,Fahrrad,Italien,bikingtom
    MOMENTE

    Radfahren in der Emilia Romagna – Teil 1

    Dies ist eine Geschichte ( in zwei Teilen ) übers Radfahren mit Profis, eines tollen Gran Fondo, über "Cycling Friendship", Dolce Vita und eine herrliche, noch zu entdeckende  Region in Italien. Und ja, dies ist Werbung, da es eine bezahlte Bloggerreise war! Trotzdem schreibe ich ausschließlich nur aus MEINER Sicht und erzähle euch von MEINEN Eindrücken. Zugegeben, die waren schon recht cool und es war ein sehr angenehmes Wochenende. Aber lest einfach selbst... ;-)

  • Teutoburger Wald,Rennrad,Hermannsdenkmal,Radfahren,bikingtom
    TOUREN

    Teutonischer Ritt

    Karfreitag in Deutschland. Die Temperaturen kletterten endlich mal über die 20 Grad-Marke. Genau mein Ding. Kurze Bib-Short, kurzärmeliges Trikot. Da kommt Sommerfeeling auf. Okay, die ersten drei Kilometer hatte ich noch die Windweste an bevor sie dann in den Untiefen meiner kleinen Oberrohrtasche verschwand. Recht kurzfristig hatte ich mich entschieden, ein wenig den Teutoburger Wald unsicher zu machen. Und zunächst war auch das Gravelbike dafür vorgesehen. Doch da ich ja noch ein wenig „effektiv Anstiege üben“ auf meinem Trainingsplan hatte, entschied ich mich kurzerhand einen Abend vorher das Rennrad zu nehmen.

  • ruhr2northseachallenge,r2nc,rennrad,
    Logbuch

    #21.6.2018

    Samstag in aller Frühe ist es soweit. Dann ist um 4:30 Uhr Start bei der Ruhr2NorthSea-Challenge. 300 Kilometer an einem Tag. Von Duisburg bis rauf zur Nordsee. Für mich eine sportliche Herausforderung. Schaffe ich das? Oder ist das so easy, das ich mir viel zu viel den Kopf darüber zerbreche. Für manche ist die Kilometeranzahl ein Klacks. Für mich noch nicht. Aber: ich fühle mich gut und denke, das ich doch recht fit bin. Einige Trainingskilometer habe ich ja immerhin abgespult, darunter ein paar Grand Fondos und auch eine „Testfahrt“ von 170 Kilometer länge nach Venlo und zurück. Alles gut, keine Probleme. Zumindest nichts, was mich aufschrecken liess. Ermutigend ist,…

  • Cyclingworld,Düsseldorf,Fahrrad,bikingtom
    MOMENTE

    Die CYCLINGWORLD setzt erneut Maßstäbe

    Die CYCLINGWORLD 2018! Was für eine Präsentation an Rädern feinster Herstellung! Was für eine Vorführung reinster Radkultur! Was für ein schönster Wahnsinn für alle Radliebhaber! Und als i-Tüpfelchen dazu noch bestes Wetter! Boah, bei so viel Superlativen pumpt das Radlerherz unter dem edlen Radtrikot kräftig und man kann leicht den Überblick verlieren. Ein Versuch von mir, diese einzigartige Atmosphäre in einem – ha,ha,ha 😀 – kleinen Bericht einzufangen und wiederzugeben. Also los, fangen wir an. Das Betreten der außergewöhnlichen Hallen des Areal Böhler entlockte bei mir wiederholt ein „Wow!“ über die Lippen. Obwohl ich sie ja schon kannte. Hochwertige, teilweise sehr außergewöhnliche Räder konnte man hier endlich einmal sehen, anfassen oder auch…

  • MOMENTE

    Kindheitserinnerungen

    Wer von euch kann sich noch an das Fahrrad seiner Kindheit erinnern? Einige werden intensive Erinnerungen daran haben, bei anderen sind diese eventuell etwas verblasst. So wie bei mir. Doch eins weiß ich mit Sicherheit, Stolz war ich auf die Drahtesel allemal. Mein gelbes PUKY-Rad hatte vorne auf dem Schutzblech diesen PUKY-Wimpel, der immer so schön während der Fahrt flatterte. Das fand ich toll. Bequem zu fahren war das Rad auch soweit ich mich erinnere. Ich bin damit oft im Urlaub auf einem Bauernhof über den großen Hof und über die Feldwege hinterm Haus geflitzt. Das hat immer Spaß gemacht, denn da hatte ich immer Platz ohne Ende und der…