• Confidential Gravelride
    MOMENTE

    Enttarnt: Confidential Gravelride

    Letzten Samstag fand mein kleines, schon fast familiäres Gravel-Event, der Confidential Gravelride, statt. Da die NOT100M dieses Jahr Corona-bedingt ja ausfallen musste, haben mich immer wieder Leute gefragt, ob ich nicht trotzdem irgendetwas machen könnte. Bekanntlich nicht einfach. Irgendwann, vor ein paar Wochen, habe ich dann eine Radtour südlich von Essen gemacht, schon leicht im Bergischen Land gelegen. Ich war von den dortigen tollen Gravelwegen auf Anhieb begeistert. Das ständige Auf und Ab mit vielen Fernsichten machte richtig Spaß. Und da reifte in dem Moment auch langsam die Idee für einen schönen Gravelride. Doch der sollte auch nicht zu einfach sein. Eine Herausforderung musste also her. Was würden die Fahrer…

  • Confidential-Gravelride

    Confidential-Gravelride

    Der etwas andere Gravelride. Confidential halt. Exklusiv. Geeignet für Gravel- und Asphalt-Junkies! Wer ist hart im Nehmen und traut sich ohne zu wissen, was ihn erwartet? – Nur Räder mit Rennbügel erlaubt! – Bei positiver Zusage als Teilnehmer wird NUR den Startort innerhalb Essens mitgeteilt! – Der Track wird erst unmittelbar vor Start auf meinem KOMOOT-Account veröffentlicht, dementsprechend sollte die nötige Technik bei euch vorhanden sein, um dann darauf zugreifen zu können! – Zur Strecke gibt es hier nur diese Infos: rund 100 Kilometer, Höhenmeter im vierstelligen Bereich, Fahrtechnik sollte vorhanden sein. – Einen Verpflegungspunkt auf dem Track. – Start erfolgt einzeln in kurzen Abständen, ganz Corona-Konform! Kein Windschatten-Fahren! –…

  • ORBIT360,NRW,Bikepacking,Eifel,Gravel
    TOUREN

    ORBIT360 – als Bikepacking-Edition

    Was war das für ein Wochenende im Orbit360! Wie ich ja bereits erzählt habe, sind Timo, Jan und ich aufgebrochen, um den ORBIT360 NRW als Bikepacking-Edition zu fahren. Ganz ohne Wertung, die ein registrierter Fahrer als Solist sonst in „One Go“ bekommt. Wir wollten es entspannt angehen lassen und einfach den Track in der Eifel genießen. Die rund 250 Kilometer ganz locker angehen und Spaß haben. Das war quasi das Motto. Spaß hatten wir definitiv, doch das mit dem „locker“ wurde dann so eine Sache...

  • CHOIKE,Bikepacking,Test
    TEST,  Travel

    Bikepacking mit dem CHOIKE YAFÜN – Harness-System

    Was hatte ich mich gefreut auf den Hanse-Gravel. Nächsten Mittwoch sollte es endlich losgehen. Der Zug sollte mich nach Hamburg bringen um mich dann Donnerstag morgen mit rund 200 Gleichgesinnten auf die Spuren der Hanse nach Stettin zu begeben. Daraus wird nun in Zeiten von Corona leider nichts. Das ist wirklich schade, auch weil sich der ein oder andere mit neuem Equipment eingedeckt haben wird. So auch ich. Und anstatt euch einen Bericht über die Bikepacking-Tour zu bieten, bekommt ihr nun ein dafür eine vorgezogene Vorstellung meiner neuen Harness-Systems von CHOIKE!...

  • Devils Ride,Gravelbike
    MOMENTE

    Jahresauftakt beim Devils Ride in den Niederlanden

    rgendwann, zum Ende des Jahres 2019, fand ich auf Facebook dieses kleine Gravel-Event namens Devils Ride. Direkt an der holländischen Grenze gelegen, sollte dieser Ride durch die herrliche Landschaft des Nationalparks Maasduinen führen. Da das nicht weit weg vom Ruhrpott und gut zu erreichen ist, habe ich mich dort für ein paar wenige Euro eingeschrieben. Gleichzeitig machte ich Markus, mit dem ich schon den Dirty Boar gefahren bin, das ebenfalls schmackhaft. Und schon waren wir zu zweit. Der Auftakt für 2020 war gebucht...

  • Smugglers Path,Gravelride,Gravel,bikingtom
    MOMENTE

    Smugglers‘ Path 2019

    Schmuggeln im Belgisch-Niederländischen Grenzgebiet. Das war einst vor den Zeiten eines grenzfreien Europas ein alltäglicher, heimlicher Broterwerb. Auf verschlungenen Pfaden durch die Wälder wurden meist Kaffee und Zigaretten heimlich über die Grenze gebracht. Bei Nacht und Nebel konnte aber auch schon mal das ein oder andere Bauernvieh den Besitzer wechseln. Heute sind die Zeiten schon lange vorbei. Dem Schengener Abkommen sei Dank. Doch ein paar ausgelatschte Pfade gibt es auch heute noch. Eines Tages entdeckte ich zusammen mit Daniel ein interessantes Gravel-Event im besagten Belgisch-Niederländischen Grenzgebiet. Den „Smugglers’ Path“!