• Logbuch, bikingtom
    Logbuch

    #7.8.2020 – Orbit360, Gravel & Corona

    Die Zeit rast und es gibt schon wieder so viele Dinge, die mich rund um das Radfahren beschäftigen. Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende meinen Artikel zum WAHOO ROAM veröffentlichen, aber ich bin nicht ganz fertig geworden und werde daher noch meine Erfahrungen mit dem Radcomputer beim ORBIT360 NRW mitnehmen. Der ORBIT ist im Grunde ein Single-Gravel-Event. Gravelbike-Verückte Jungs haben dieses „Ding“ aus der Taufe gehoben, da in Corona-Zeiten gemeinsame Veranstaltungen so gut wie unmöglich sind. Daher gibt es jetzt in jedem Bundesland einen Track zu fahren, jeweils einen Orbit, den jeder für sich selber bewerkstelligt. Man ist da ganz frei für einen Tag zwischen Juli und September. Wer finished,…

  • ROSE BACKROAD 2020,Gravelbike,Test,Erfahrung
    TEST

    Erste Eindrücke vom neuen ROSE BACKROAD 2020

    Graveln. Für mich das eigentliche „Wort des Jahres“. Zumindest in der Radfahrszene hat sich Graveln schon fast als feste Institution tief im Wortschatz eingebrannt. Zu Recht, wie ich finde. Graveln ist „In“ geworden. Gefühlt wie eine Modeerscheinung, gekommen aber um zu bleiben. Auch ich war mal wieder auf der Suche nach gefühlt DEM richtigen Gravelbike. Mein ROSE PROCROSS ist dahingehend ja eher ein Sportgerät als Gravelbike. Hier mein Bericht. Doch hat es mir bisher treue Dienste geleistet und wird es weiterhin tun. Trotzdem, diesmal sollte es ein „Rad für Alles“ werden. Und zur rechten Zeit gab es im Hause ROSE ein Update zu einem der  erfolgreichsten Modelle des Unternehmens, nämlich…

  • Gravel-Podcast,bikingtom
    INFO

    1. Folge des Gravel-Podcast ist online

    Manchmal nehmen Dinge schnell eine eigene Dynamik auf. Und schon ist da plötzlich dieser Gravel-Podcast online! Wie es denn jetzt auch noch dazu kommt, wollt ihr wissen? Das ist kurz erzählt. Pascal, den ich letztes Jahr beim Smugglers Path in Belgien kennengelernt habe und der den lesenswerten Blog gravelnews betreibt, hatte mich ganz einfach gefragt, ob ich mir vorstellen könnte mit ihm zusammen diesen Gravel-Podcast zu machen. Bisher habe ich mir über solche Alternativen zum eigentlichen bloggen nie so wirklich Gedanken gemacht. Aber ich fand die Idee und vor allem die Leidenschaft, die im Gespräch zu spüren war, sehr anregend. Das passte zwischen uns. So habe ich Pascal spontan zugesagt und…

  • Conti Terra Speed,Test,Praxis

    TEST

    In der Praxis – Der CONTI TERRA SPEED nach 2000 Kilometern

    Ich habe mir den Conti Terra Speed selber aus Neugier gekauft und berichte nun absolut unabhängig von meiner persönlichen Erfahrung aus verschiedenen Touren. Zunächst möchte ich euch den Einsatzzweck des Conti Terra Speed in der Größe 40-622 auf meinen Crossbike näher erläutern. Daher müsst ihr das berücksichtigen, wenn ihr das lest! Den Reifen fahre ich mit Schlauch! Ich habe ihn ausschließlich am Hinterrad montiert! Der Sinn dahinter ist der, dass ich vorne einen Reifen mit noch gröberen Stollen fahre, den Schwalbe G-One Bite. Der bringt mir mehr Grip, wobei ich den Conti Terra Speed für's Hinterrad gewählt habe, wegen der angeblichen Schnelligkeit und trotzdem guter Traktion. Dabei ist die Struktur…

  • LTD-Ride,Nightofthe100Miles,Gravel
    MOMENTE

    Auf dem LTD-Ride #3 in die Höhe

    Am letzten Wochenende fand nun der zum dritten Mal stattfindende Limited Ride statt. Mittlerweile auch bekannt als „LTD-Ride“. Die Vorbereitungszeit war für mich sehr kurz. Rund drei Wochen hatte ich Vorlaufzeit um einen netten Track zusammenzustellen. Der, so meine Vorstellung, sollte es gerne auch in sich haben. Denn, wo bisher eher sanftmütige Rides ohne all zu viel Höhenmeter stattfanden, wurden es nun um so mehr. Auf einer Runde von rund 54 Kilometern kamen am Ende sogar fast 1000 Höhenmeter zusammen! Schon beim Scouting bei Tageslicht war der Track teilweise hart zu fahren. Die Kilometer zogen sich echt dahin! Gerade auf den Singletrails musste man schon etwas Fahrtechnik anwenden können. Doch…

  • Dirty Boar,Gravelride,Belgien
    MOMENTE

    Dirty Boar 2019

    Wieder einmal hatte es mich in diesem Jahr nach Belgien verschlagen. Nachdem ich dort ja schon zwei Gravel-Events mitgemacht hatte, sollte der „Dirty Boar“ einen weiteren, harten Höhepunkt für mich darstellen. Ein Kumpel hatte mich dazu überredet und uns angemeldet. Am Ende waren wir dann vier Leute, die sich in der Region des Hohen Venn über fast 170 Kilometer durch Höhen und Tiefen auf feinsten Gravel-Geläuf quälen wollten...

  • Nightofthe100miles,Nightride,bikingtom,Nacht,Gravel
    TOUREN

    Die Nacht der Nächte

    Der Titel beschreibt schon ganz gut, worum es denn hier ging. Denn die NIGHT.OF.THE.100.MILES. ist nicht irgendeine Nachtfahrt mit dem Fahrrad, sondern sie kann außergewöhnliche Strecken beinhalten wie zum Beispiel Pfade, Wiesen, Sand-, Wald- und Schotterwege, Straßen und was es sonst noch so gibt hier im Ruhrpott. Davon gibt es hier mehr als man meint! Die visuellen Eindrücke beleuchteter, neuer und alter Industriekulissen sind enorm, man bekommt einen ganz anderen Eindruck dieser Region, wie ihn die wenigsten so intensiv erleben werden. Doch es geht auch durch die Dunkelheit von Feld, Wald und Wiesen. Dort werden andere Sinne geschärft und man muss teilweise gehörig aufpassen, wo man denn so entlang fährt.…

  • Smugglers Path,Gravelride,Gravel,bikingtom
    MOMENTE

    Smugglers‘ Path 2019

    Schmuggeln im Belgisch-Niederländischen Grenzgebiet. Das war einst vor den Zeiten eines grenzfreien Europas ein alltäglicher, heimlicher Broterwerb. Auf verschlungenen Pfaden durch die Wälder wurden meist Kaffee und Zigaretten heimlich über die Grenze gebracht. Bei Nacht und Nebel konnte aber auch schon mal das ein oder andere Bauernvieh den Besitzer wechseln. Heute sind die Zeiten schon lange vorbei. Dem Schengener Abkommen sei Dank. Doch ein paar ausgelatschte Pfade gibt es auch heute noch. Eines Tages entdeckte ich zusammen mit Daniel ein interessantes Gravel-Event im besagten Belgisch-Niederländischen Grenzgebiet. Den „Smugglers’ Path“!

  • bikingtom,Radurlaub,Belgien
    MOMENTE

    Die pure Freude auf den Radurlaub

    Meine Radurlaub-Planung beginnt gerade Fahrt aufzunehmen. Und irgendwie wird das…geil! Darf ich das so schreiben? Joah…darf ich. Weil’s nämlich so ist. Dabei kam ich eher zufällig auf diese Region. Denn als ich mit einem Freund mal wieder so eine Gravel-Ding-Teilnahme geplant habe, das an einem Wochenende im Mai stattfinden wird und wir dann beschlossen nur wenige Tage darauf in der Nähe an einem weiteren Event teilzunehmen, stand für mich fest: da bleibe zumindest ich direkt vor Ort!

  • bikingtom, fahrrad, radfahren
    Logbuch

    #28.07.2017

    Man, das Wetter war diese Woche ja mal wieder leicht sprunghaft. Morgens auf dem Weg zur Arbeit war es sogar sehr frech zu mir. So könnte man es auch beschreiben. Kurz bevor ich morgens aus dem Haus gehe schaue ich standesgemäß auf die Wetter-App wie sich gleich die Wetterlage entwickeln wird. Das klappt zu 99% recht zuverlässig. An dem Tag war es anders! Die Vorhersage lautete: leichter Regen in 15 Minuten! Wenn diese Aussage kommt, dann sind es normalerweise nur ein paar wenige Tropfen, eine leichte, regendichte Jacke reicht da völlig. Da kann ich mich eigentlich gut drauf verlassen.  Denkste! Ich bin einen knappen Kilometer weit gekommen…bis sich die Schleusen…